Rundgang durch die Altstadt von Bamberg


Hier sind die Stationen aufgelistet, die ich September 2014 in der Bamberger Altstadt besichtigt habe. Der Rundgang
erhebt keinen Anspruch auf Vollständig- oder Richtigkeit, deckt aber einen großen Teil der bekannten Sehenswürdigkeiten
in der Bamberger Altstadt ab.

Ich habe mir die Punkte zusammen gesucht und dann mittels GPS-Navigation eine möglichst einfache Route erstellen lassen.
Herausgekommen ist eine ca. 9,5 km lange Route, für die ich (incl. Besichtigung des Doms) ca. 3,5 Stunden benötigt habe.

Für diejenigen, die sich den Bahnhof sparen wollen, empfehle ich als Startpunkt den ZOB (Zentraler Omnibusbahnhof) um
dann am Maxplatz/Neues Rathaus mit der Tour zu beginnen - dies spart erheblich an Zeit und Weg. Die Tour kann am Ende der
Seite als "*.kml"-File heruntergeladen und z.B. in GoogleMaps© etc.angezeigt werden.
Ich werde versuchen, die Seite noch zu erweitern und dann am Ende jeweils die evtl. Änderungen festhalten.....

Begonnen habe ich meinen Altstadtrundgang aus "parktechnischen" Gründen in der Brennerstraße - direkt beim neuen
Radhaus - nicht zu verwechseln mit dem Rathaus ;-).

. .

Durch den Tunnel unter dem Bahnhof und dann durch's Bahnhofsgebäude kommt man direkt auf den Bahnhofsvorplatz.

. .

Vom Ausgang/Eingang des Bahnhofs aus gerade in die gegenüberliegende Luitpoldstraße rein, vor, dann rechts abbiegen in
die Obere Königsstraße und dann links rauf zur Kettenbrücke.

. .

. .

Blick auf die Löwenbrücke im Westen... und die Luitpoldbrücke im Osten.

. .

Über die Brücke immer gerade aus weiter bis zum Maxplatz und dem Neuen Rathaus.

. .

. .

Am hinteren linken Ende (Nord-West) des Maxplatzes der Fleischstraße folgen. Am Naturkundemuseum vorbei weiter
Richtung "Institut der englischen Fräulein", dann zum Heumarkt. Hier gibts u.a. eine Figur von Botero© zu sehen.

. .

. .

. .

"An der Universität" vorbei, links in die Jesuitenstraße, vor zur Kirche St. Martin.

. .

Durch den "Grünen Markt", am Gabelmann und Obstmarkt vorbei weiter Richtung "Am Kranen".

. .

Am Kranen einen Rundblick machen auf Altes Rathaus, Kloster St. Michael, Mitoraj©-Figur usw. usw....

. .

. .

. .

Weiter geht es zu einem absoluten Highlight der Tour - dem Alten Rathaus....(kommt noch ein paar mal).

. .

. .

. .

. .

...durch den Torbogen auf die andere Seite..

. .

. .

Wir gehen weiter und biegen rechts in die Herrenstraße ab und laufen direkt auf den Dominikanerbau zu, den wir rechts
von uns liegen lassen..

. .

Am Schlenkerla vorbei...

. .

...biegen wir rechts in die Kasernstraße ab und gehen weiter zum Leinritt mit seinem fantastischen Ausblick auf
"Klein Venedig".

. .

Wenn wir dem Leinritt folgen, kommen wir zur Markusbrücke, von der man auch einen wunderschönen Blick auf Klein
Venedig hat. In der anderen Richtung (Nord-West) sieht man die "Konzert- und Kongresshalle Bamberg".

. .

Von der Markusbrücke aus folgen wir dem Leinritt noch etwas und gelangen zum Stadtarchiv.

. .

Jetzt wenden wir, gehen zurück zur Markusbrücke und von dort aus in die Untere- dann Obere Sandstraße, an der Kirche
St. Elisabeth vorbei, entweder der Oberen Sandstraße folgend rechts über den Katzenberg, oder der Residenzstraße folgend,
hoch zum Domplatz.

. .

Als erstes fällt uns natürlich gleich der wuchtige Bamberger Dom ins Auge...(neben der Neuen Residenz).

. .

. . . .

... den wir gleich mal von innen besichtigen wollen... (nur ein paar Eindrücke).

. . . .

. .

. . . .

. .

. . . .

. .

. . . .

Wieder "an der frischen Luft" gehen wir an der Neuen Residenz durch den Torbogen, gleich nach rechts in den Rosengarten
und geniesen dort den herrlichen Blick auf den Michelsberg und die Stadt.

. . . .

. .

. .

. .

Danach geht vom Tordurchgang aus nach rechts in die Alte Hofhaltung.

. . . .

. .

. .

Weiter geht es vor zum Dom und direkt am Dom rechts weiter in die Domstraße.

. . . .

. . . .

Die Kirche St. Jakob ignorieren wir erst einmal und biegen statt dessen rechts in die Michelsberger Straße ab. Es geht durch
die Senke hoch zum Kloster St. Michael. Auf Höhe der Storchgasse haben wir einen direkten Blick rüber zur Altenburg.

. . . .

Endlich oben am Kloster angekommen...

. .

. . . .

. . . .

Rein ins Kloster konnte man nicht, deshalb gleich weiter in den "Michelsgarten" - einfach links am Kloster entlang gehen.
Auch hier hat man einen herrlichen Rundblick - vorausgesetzt, das Wetter spielt mit ;-).

. .

. .

. .

. .

. .

Weiter geht es, den Michelsberg wieder runter und diesmal rechts abbiegen zur Kirche St. Jakob - einmal um die Kirche
herum gehen, dann scharf rechts abbiegen und danach links halten in die Maternstraße.

. . . .

. .

Der Maternstraße folgend, laufen wir direkt auf die Maternkapelle zu.

. . . .

Die Kapelle lassen wir links liegen und gehen weiter bis zur Einmündung "Am Knöcklein". Dort dem Knöcklein folgend
geht es hoch zum Karmelitenkloster. Gleich zu Beginn hat man noch einen Blick auf den Turm der Maternkapelle und
aller vier Domspitzen!

. . . .

Links am Kloster vorbei (bzw. einfach weitergehen) kommt man auf den Karmelitenplatz mit dem Kloster-Laden.

. .

. .

Jetzt links abbiegen und den Unteren Kaulberg runter - an der Kirche "Obere Pfarre" vorbei weiter zum Pfahlplätzchen.
Dort kann man eine Skulptur von Avramidis begutachten.

. . . .

Über die Pfarrgasse und Eisgrube geht es hoch zum Stephansberg/-platz und der Kirche St. Stephan.

. .

. . . .

Danach den Unteren Stephansberg runter, am Böttingerhaus vorbei, Judenstraße folgend, dann rechts abbiegen zur
Bischofsmühlbrücke.

. .

Über die Brücke und an deren Ende, gleich links in die Untere Mühlbrücke einbiegen und vor zur Brücke.

. .

Weiter über die Brücke, rechts um das Haus herumlaufen und auf den hölzernen Geyerswörthsteg drauf - herrlicher Blick
auf das Alte Rathaus!

. .

. . . .

Am Ende des Steges findet man eine etwas "robustere Stadtkarte" (rechts oben im Bild sieht man den Torbogen - der Eingang
zu Schloss Geyerswörth).

. .

Kurz in den Innenplatz von Schloss Geyerswörth.

. .

Um Schloss Geyerswörth gehen wir rechts außen herum entlang des Ludwig-Donau-Main-Kanals... dabei nochmal ein
herrlicher, etwas ungewohnter Blick auf das Alte Rathaus.

. . . .

Am ersten kleinen Steg habe ich den Kanal überquert und bin dann "Am Kanal" vor bis zur Nonnenbrücke. Auf die Brücke
rauf und ein kurzer "Fotoblick" in die Stadt.

. .

Danach geht es am Schillerplatz vorbei, entlang der Hainstraße vor zum Schönleinsplatz...

. . . .

...und weiter entlang der Willy-Lessing-Straße vor zur Luitpoldbrücke.

. .

Blick nach Nord-West... zur "Brückenparade" - auf Kettenbrücke und im Hintergrund Löwenbrücke.

. .

Blick nach Süd-Ost... auf den Kanal und die Erlöserkirche - unser nächstes Ziel.

. .

Also über die Brücke und gleich rechts in den Kunigundendamm - vor bis zur Kirche. Unterwegs nochmal zur Brücke
und zum gegenüber liegenden Heinrichsdamm geschaut.

. .

Bei der Erlöserkirche kurz vorbeigeschaut...

. .

...dann links an der Kirche vorbei, die Hopfferstraße vor, nach links die Martin-Luther-Straße, die
Dr.-von-Schmitt-Straße überqueren, den Rüdelweg folgen, über die Obere Königstaße rein in die
Theuerstadt. Nun sind wir bei der Kirche St. Gangolf angekommen.

. .

. .

Hier endet aktuell meine Tour - ich habe mir noch bei einer Metzgerei direkt in der Theuerstadt zwei Brötchen
geholt, danach bin ich in der Theuerstadt vor bis zur Luitboldstraße, rechts abgebogen und vor zum Bahnhof.


Hier noch die Tour als als Download (für z.B. Google-Maps) im KML-Format und GPX-Format
...bitte mit rechts anklicken und "Speichern unter" wählen


Allgemeine Bemerkung:
Fast alle Kirchen incl. des Doms sind (Stand: Sept. 2014) Baustellen!



...und zurück zur Startseite...